Die Schöpfungsidee

Drei Essenzen der Schöpfung - Mensch, Glaube, Natur - vereint zu einer Triologie.

 

 

 

Beate Bach

Der Kosmos der Natur als Inbegriff des Lebendigen, wo Zufall und Chaos schöpferisch regieren.

 

Jette Trost

Mystische sakrale Welten - moderne Seelenlandschaften - entstanden aus einer Faszination des Barock.

 

Stefanie Becker

Kantige in sich ruhende Formen verschmelzen in einer Liebeserklärung zu organischen Körperwelten.

 

 

Einführung in die Ausstellung:

Dr. Sabine Weicherding, Kunsthistorikerin

 

 

Die Ausstellung ist geöffnet am:

Sa. 17.12.2016, 15.00 - 20.00 Uhr

So. 18.12.2016, 12.00 - 18.00 Uhr

 

Zwischenräume

Museum Ostwall im Dortmunder U

28.10.16 - 05.11.16

ZWISCHENRÄUME

 

BBK Ruhrgebiet,

BBK Westfalen,

Dortmunder Gruppe

Westfälischer Künstlerbund Dortmund

 

Die gute Idee – Die besondere Qualität – Das große Format

 

Das sind, und zwar in dieser Reihenfolge, die Vorgaben

für die Ausstellung „Zwischenräume“ im U, die von Mitgliedern

der vier Dortmunder Künstlerbünde gestaltet wird.

 

Das U hat sich inzwischen längst zum eigentlichen Wahrzeichen der Stadt Dortmund und darüber hinaus zu einem der bedeutendsten Beispiele für den sog. Strukturwandel des Ruhrgebiets entwickelt. Es ist vor allem die markante Außenansicht mit den fliegenden Bildern, die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist. Das Innenleben dieses Kulturtempels ist es weit weniger. Um so schöner und wichtiger für uns Künstler ist die Tatsache, dass sich das U auch für die Kunst der Region interessiert und öffnet.

 

Wir betrachten das als ganz besondere Herausforderung und Chance, das Kunstschaffen der Stadt mit ausgewählten Arbeiten zu zeigen, die, abgesehen von der höchstmöglichen Qualität, von einer besonders originellen Idee getragen sein sollen. Die von einer fachkundigen Jury ausgesuchten Bilder, Skulpturen, Installationen werden speziell für diese Ausstellung erarbeitet.

 

Diesen Zwischenraum im normalen Ausstellungsgeschehen im U wollen wir nutzen, um eine Brücke zwischen der Stadt und ihrem kulturellen Wahrzeichen zu schlagen.

Kreativ-Jackpot 2016

                                             Feiern Sie am 23.09.16 mit uns die Kunst und genießen Sie die Atmosphäre in unserem Loftatelier am PhoenixSee.
Wir präsentieren Ihnen Kunstwerke zum anschauen und gerne auch zum Kauf.
An diesem Tag können einige Gemälde und dekorative Objekte mit einem Preisnachlass bis zu 50 Prozent erworben werden.
Zusätzlich stellen wir unsere Malschule mit ihren unterschiedlichen Malkursen in Acryl-, Öl- und Aquarellmalrei vor.

                                                                                               Wir freuen uns auf Ihren Besuch, für das leibliche Wohl wird gesorgt. Das Atelier in der zweiten Etage erreichen Sie über den Seiteneigang des Hauses.

 

Große Ausstellung im ehemaligen Ostwall Museum.

Dortmund ist bunt.

Eröffnung Sonntag den 21.02.16 um 12.00 Uhr

Beteiligte Künstler: Beate Bach, Marlies Blauth, Bettina Brökelschen,

Era Freidzon, Anette Göke, Franz Ott, Almut Rybarsch-Tarry, Silke Schulz, Rita-Maria Schwalgin, Cornelia Suhan, Gabriella Wollenhaupt.

Ausstellung im Ostwall 7 - 44135 Dortmund
Broschüre-Ostwall.pdf
Adobe Acrobat Dokument 17.0 MB

2. Dez. – 31. Dez.

 

Öffungszeiten

Jeden Mi. - So. von 15.00 – 18.30 Uhr

 

Termine auch nach Vereinbarung per Mail.

 

Hörder

Semerteichstr. 184, 44263 Dortmund

„GEGENÜBER. KulturQuartier Hörde trifft auf Museum für Kunst und Kulturgeschichte“

 

Ausstellung vom 15. September – 2. Dezember 2017.

 

Museum für Kunst und Kulturgeschichte, in der Dauerausstellung

 

Grafik aus Dortmund

im Dortmunder U.

Ausstellung Experiment Zukunft

 

Begegne mir.

Spiel mit mir.

Träum mit mir.

Schau mich an.

Ich bin das Bild,

das Du malst.